TORNAX-Interessengemeinschaft

                    ... eine Komposition aus Leidenschaft und Liebe ....   

Das beste Mischungsverhältnis für unsere Zweitakter…..

.... so lautete die Überschrift zu einer Befragung, die wir Anfang des Jahres an dieser Stelle gestartet haben. 

Grundlage für diese Umfrage war eine Diskussion zwischen unseren Redakteuren Manfred und Rainer, die in der Gebrauchsanweisung eines Zweitakters auf die seinerzeitige Empfehlung der TORNAX-Werke gestoßen waren, ein Benzin- / Öl-Gemisch im Verhältnis von 1:25 zu verwenden. Die Empfehlung des Herstellers stammt aus den 50-er Jahren und ist somit über 60 Jahre alt. In dieser langen Zeit haben sich nicht nur die Fahrzeuge, Fahrwerke und / oder die Motoren weiterentwickelt, auch die Zusammensetzung von Benzin oder Öl haben die Hersteller geändert. Beispielhaft sei hier an den Wegfall von Blei im Kraftstoff erinnert. 

Da die jährlichen Fahrleistungen unserer Oldtimer in der Regel im Bereich von ein paar Hundert bis wenige tausend Kilometer reichen, lassen sich über die Betriebsstoffen keine nennenswerten Kosten sparen. Somit können die Kosten nicht der ausschlaggebende Grund für die Wahl des Mischungsverhältnis sein. 
Aber genau wie jeder Angler meint den optimalen Köder am Haken zu haben, verwenden wir für unsere Fahrzeuge nur die besten Materialien und / oder Betriebsstoffe. Auch verändern wir nur das, wovon wir mindestens zu 102 % überzeugt sind. Dies erklärt wahrscheinlich die Standpunkte, der seinerzeitigen Empfehlung zu folgen oder aufgrund der veränderten / verbesserten Schmierstoffe dem Benzin einen anderen Öl-Anteil beizumischen. 

Die Umfrage haben wir zwischenzeitlich geschlossen und das Ergebnis ausgewertet. Eure Rückmeldungen spiegeln die erwarteten vielfältigen Meinungen wieder. Ohne das Ergebnis zu werten oder eine Empfehlung daraus abzuleiten, hat uns dennoch überrascht, dass die im Einsatz befindlichen Mischungsverhältnisse von 1:20 bis 1:50 reichen. Unser „amtliches“ Endergebnis findet Ihr in der nachstehenden Grafik: 

An dieser Umfrage haben sich insgesamt 48 Personen beteiligt, die im Gesamt-Durchschnitt einen Liter Öl auf 32,5 Liter Benzin verwenden. Aber die Hälfte aller Tornax-Besitzer fahren ein Mischungsverhältnis von 1:25 oder 1:30 und orientieren sich damit an der Empfehlung des Herstellers.  

Unsere Termine für das Jahr 2019  

Die Erfinder des Winter-Stammtisches haben sich entschlossen, im kommenden Jahr bereits die dritte Auflage dieser Veranstaltung für uns zu organisieren. Wer sich während der kalten Jahreszeit die Tornax-Seele ein wenig warm reden möchte, ist am 12. Januar 2019 bei Mechthild und Horst R. im Hotel Restaurant Clemens-August, Burgstr. 54-58 in 59387 Ascheberg-Davensberg im schönen Münsterland gut aufgehoben. 

Allen, die an den ersten Winter-Stammtischen nicht mitgenommen haben, empfehlen wir unsere Erfahrungsberichte aus den Jahren 2017 und 2018 auf der Unterseite Aktuelles. Alle weitere Details, Ansprechpartner und Kontaktdaten findet Ihr in der ausführlichen Einladung. Dazu klickt Ihr bitte diesen Link an. 

Unser Jahrestreffen führt uns 2019 in eine wohl bekannte Region. Mechthild R., Horst R., und Ralf K. laden uns im schönen Münsterland nach 59387 Ascheberg-Davensberg ein. Das Hotel ist das gleiche Haus in dem der Winter-Stammtisch 2019 stattfinden wird / stattgefunden hat. Das 25. Treffen wird sich von den 24 vorherigen Treffen nicht wesentlich unterscheiden, da sich die Mitglieder der Interessengemeinschaft ein ganz „normales“ Treffen gewünscht haben. Dies wurde anlässlich unseres Treffens in Rottau so beschlossen.

Alle weitere Details, Ansprechpartner und Kontaktdaten findet Ihr in der ausführlichen Einladung. Dazu klickt Ihr bitte diesen Link an. 

Was habt Ihr in diesem Jahr erlebt?  

Der traumhafte Sommer und damit die Motorradsaison 2018 gehen langsam zu Ende. Mit sinkenden Temperaturen und der frühen Dunkelheit ziehen sich die Schrauber üblicherweise in ihre Garagen zurück und beginnen mit Reparaturen, Restaurationen oder Verbesserungen an ihren Fahrzeugen.

Aber bevor Ihr den Gasgriff endgültig mit dem Schraubenschlüssel tauscht, möchten wir Euch nach Euren diesjährigen Erlebnissen rund um das Thema TORNAX fragen. Bitte nehmt Euch etwas Zeit und schreibt uns Eure Geschichten auf, die wir gerne an dieser Stelle oder in unserer nächsten Zeitschrift veröffentlichen. Habt Ihr an Ausfahrten teilgenommen und Preise für das schönste, das älteste Fahrzeug oder die längste Anreise gewonnen? Habt Ihr ein lange gesuchtes Ersatzteil oder eine - auch für andere - interessante Adresse finden können? Eure Erfahrungen und auch die dazugehörigen Bildern interessieren uns sehr. Natürlich gilt an dieser Stelle das Angebot unserer Redaktion, dass wir bei der Textgestaltung gerne behilflich sind.

In eigener Sache erlauben wir uns noch eine kurze Anmerkung. Unsere Redakteure (Manfred und Rainer) sind ebenfalls leidenschaftliche Zweiradfahrer. Aufgrund der optimalen Wetterbedingungen der letzten Monate haben wir uns an dieser Stelle etwas zurückgehalten. Tatenlos waren wir aber nicht, da die Mitglieder-Zeitschrift so gut wie fertig ist. In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei Gerd bedanken, der unsere Zeitschrift in ein modernes Design überführt hat. Ein Grund mehr, sich auf die nächste Ausgabe unserer IG-Zeitung zu freuen.

Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen.

Tornax bei der Classic TT

Sicherlich kann man ein sorgfältig restauriertes Fahrzeug auch für Fahrten zur Arbeit oder zu wichtigen Terminen einsetzen, ohne anschließend den Arbeitergeber oder den Geschäftspartner wechseln zu müssen. Warum also nicht mit einem zuverlässigen / alltagstauglichen Oldtimer in Urlaub fahren?

So oder so ähnlich muss unser Mitglied Hans-Joachim M. (Mütze) bei der diesjährigen Urlaubsplanung gedacht haben. Die aufwendige Restauration seiner 600-er hatte er uns bereits an anderer Stelle beschrieben (siehe Restauration). 

Mit dem beigefügten Foto grüßt Mütze alle Mitglieder der Tornax IG und Freunde der Marke Tornax. Das Bild ist anlässlich der Classic TT auf der britischen Insel „Isle of man“, der Trauminsel aller Motorradfahrer, entstanden. 

Hinweis der Redaktion: 

Falls Ihr an dieser Stelle die älteren Einträge vermissen solltet, dann schaut bitte unter Aktuelles nach. Wir haben die Startseite etwas aufgeräumt und einige Beträge dahin verschoben.